Lesen bildet

„Dass ich erkenne, was die Welt Im Innersten zusammenhält“ (Faust)

Neujahrsvorsätze waren noch nie mein Ding. Aber die Idee von Mark Zuckerberg, 2015 zum „Year of Books“ zu machen, finde ich gut. Wahrscheinlich hat er nur unwesentlich mehr Freizeit als ich, sich aber trotzdem vorgenommen, alle zwei Wochen ein neues Buch zu lesen, um dabei “über unterschiedliche Kulturen, Glauben, Geschichten und Technologien” zu lernen. Bei mir stapeln sich Bücher für mindestens fünf Jahre – ungelesen, manchmal noch Folie drum oder Lesezeichen ganz sorgfältig auf Kapitel zwei gesetzt. Die werden jetzt entstaubt. Vorerst einzige Regel: Sowieso-Bücher zählen nicht. Also weder Bücher mit Kajak oder Paddeln im Titel, noch zu leichte Belletristik oder vorgelesene Kinderbücher. Daran, dass es nur vorhandene Bücher vom Stapel sein dürfen, halte ich mich eh nicht. Zuckerberg hat ein paar Tage Vorsprung; also ran!

Erstes Buch: Simon Garfield – Just My Type

Ein Gedanke zu „Lesen bildet“

Kommentar verfassen